Geschichte und Entwicklung

Grundschule In der Steinbreite von 1969 bis heute

Im Jahr 1969 wird die Grundschule In der Steinbreite im rasch gewachsenen Stadtteil Davenstedt als Zweigstelle der Badenstedter Grundschule Friedrich-Ebert-Schule eingerichtet.

238 Schülerinnen und Schüler besuchen diese neue Schule, die vom Schulleiter der Friedrich-Ebert-Schule, Herrn Mainka, mit geleitet wird. Der Schulträger hat ein Schulgebäude in Leichtbauweise errichten lassen, weil damit gerechnet wird, dass in zehn bis fünfzehn Jahren der Standort wieder aufgehoben werden kann.

1970 wird die GS In der Steinbreite aber doch unter der Leitung von Rektor Thielke und Konrektor Bruns selbständig. Herr Thielke bleibt der Schule bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1979 treu. Herr Bruns geht schon 1972 als Schulleiter an die Lindener Albert-Schweitzer-Schule. Nach ihm wird Frau Rotter Konrektorin und bleibt dies bis zu ihrer Pensionierung im Jahre 1988.

Von 1979 bis 1996 ist Frau Bergmann / Behrends Schulleiterin. Sie verlässt Hannover, um in Ostfriesland Schulleiterin an einem Schulzentrum zu werden. Sie hält noch Jahre lang regelmäßig Kontakt zur Steinbreite, indem sie jeweils kurz vor den Sommerferien die Fußball-AG zu einem Turnier nach Ostfriesland einlädt.

Frau Bahr ist seit der Pensionierung von Frau Rotter als Konrektorin in der Schulleitung der GS In der Steinbreite tätig. Nach dem Weggang von Frau Bergmann / Behrends leitet sie die Schule unter Mitwirkung von Frau Bernard als kommissarischer Konrektorin. Von April 1997 bis Ende des Schuljahres 97 / 98 ist Frau Rejek Schulleiterin. Nach ihrem Weggang leitet wieder Frau Bahr die Schule, diesmal unter Mitwirkung von Frau Priebe als kommissarischer Konrektorin, bis im April 1999 Herr Horstmann die Leitung der Schule übernimmt. Frau Bahr bleibt bis zu ihrer Pensionierung im Jahre 2007 die Konrektorin. Ihr Nachfolger ist Herr Gräger. Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist Herr Schulz als Schulleiter der Grundschule In der Steinbreite tätig.

In allen Jahren ihres Bestehens hatte die Schule regelmäßig drei Klassen in jedem Jahrgang. In Anfangsjahren waren es auch schon mal vier und Fachräume mussten zu Klassenräumen umgerüstet werden. Wenige Jahrgänge hatten nur zwei Klassen.

Trotzdem stellte die Schulverwaltung der Stadt Hannover kurz vor den Sommerferien 2005 – angesichts allgemein sinkender Kinderzahlen und dringend notwendiger umfangreicher Sanierungskosten für das in die Jahre gekommene Gebäude – den Plan für die Auflösung der Grundschule In der Steinbreite vor. Innerhalb weniger Jahre sollte die Schule in die benachbarten Grundschulen aufgehen.

Diesem Plan stellte sich in kurzer Frist der gesamte Stadtteil Davenstedt entgegen – an der Spitze die spontan gegründete Bürgerinitiative „Leben in Davenstedt – Rettet die Grundschule“.

Am Ende monatelanger Diskussionen zwischen Bürgerschaft, Schule, Verwaltung und Politik stand die Entscheidung des Rates der Landeshauptstadt Hannover: Die GS In der Steinbreite wird nicht aufgelöst. Statt einer teuren Sanierung des maroden Baus wird abgerissen und neu gebaut. Die Schule wird als dreizügige Grundschule errichtet mit zusätzlichem Raumangebot, um die Entwicklung zur „Stadtteilschule“ zu unterstützen.

„Stadtteilschulen“ sollen Schulen in Hannover zu einem verlässlichen, ganztägigen Lebens- und Lernort für Kinder und Jugendliche werden lassen. Dabei öffnen sie sich konsequent in den Stadtteil und bilden verstärkt Netzwerke zu Vereinen und Initiativen. In „Stadtteilschulen“ können Stadtteileinrichtungen, -initiativen und Vereine das Betreuungsangebot der Schule nicht nur über die Unterrichtszeit hinaus sondern durchaus auch in die Ferien ausweiten.

Seit Anfang 2007 finden an unserer Schule entsprechende Nachmittagsangebote statt, für die sich jeweils bis zu zwei Drittel aller Kinder bewerben.
Mit dem Schuljahr 2009/2010 wurde unsere Schule in das offizielle Programm "Schule im Stadtteil" der Stadt Hannover aufgenommen. Im laufenden Schulhalbjahr nehmen ungefähr 140 Kinder an fünfzehn Kursen teil. Das vielfältige Angebot finden Sie auf unserer Homepage unter dem Button "Schule im Stadtteil - Nachmittagsangebote".


zurück zum Schulleben

nach oben