Interview mit Frau Frauendorfer

  • Bild Schüler
    Rasender Reporter:
    Rodrick

    Wie alt sind Sie?
    44

    Was ist Ihr Lieblingsessen?
    Kräuterbutter

    Sind Sie verheiratet?
    So gut wie ☺ .

    Mögen Sie Ihre Schüler?
    Na klar☺.

    Würden Sie gerne Schuldirektorin sein? Warum oder warum nicht?
    Nein, dann habe ich nicht mehr so viel mit den Schülern zu tun.

    Wie heißen Sie mit Vornamen?
    Anna.

    Was ist Ihr Lieblingsfach?
    Kunst

    Welche Fächer unterrichten Sie?
    Kunst, Deutsch, Darstellendes Spiel.

    Was war Ihre schlechteste Schulnote? In welchem Fach?
    Ich habe einmal eine 5 wegen meiner schrecklichen Schrift bekommen.

    
 Was war Ihre beste Schulnote?
    1

    Kennen Sie Harry Potter? Welche Figur mögen Sie am liebsten?
    Natürlich Harry selbst.

    Was hätten Sie studiert, wenn Sie nicht Lehrerin geworden wären?
    Ich habe noch Kunstgeschichte studiert und eine Fotografenausbildung gemacht. Ich würde wieder einen Beruf einüben, der mit Kunst zu tun hat.

    Mögen Sie diese Schule?
    Oh ja, die ist toll ☺

    Was gefällt Ihnen an unserer Schule?
    Die Atmosphäre, die netten Schüler, die Gestaltung der Räume. Ich fühle mich hier wohl.

    Warum sind Sie an dieser Schule?
    Es wurden Freiwillige gesucht.

    Gibt es etwas, das Ihnen nicht an dieser Schule gefällt? Wenn ja, was?
    Nö.

    Was ist Ihr Lieblingstier?
    Kaninchen.

    Mögen Sie die Pinguinklasse?
    Na sicher!

    Mit welchem Verkehrsmittel kommen Sie zur Schule?
    Mit dem Fahrrad.

    Wie viele Autos haben Sie?
    Eines

    Was ist Ihre Lieblingsautomarke?
    Oh je, Autos sind nicht so meine Sache…

    Wohnen Sie In einem Hochhaus?
    Nein, in einem Reihenhaus.

    Mögen Sie die Rasenden Reporter?
    Ja, das ist eine tolle Idee!

    Was ist Ihre Lieblingsfarbe?
    Rot

    Wer ist Ihr Lieblingskünstler?
    Charles Avery und viele mehr… Es gibt viele tolle zeitgenössische Künstler.

    Was machen Sie im Kunstunterricht am liebsten?
    Alles.

    Vielen Dank für das interview

zurück zur Reporterseite

nach oben