Meine amiibos-Reime

  • Bild Schüler
    Rasender Reporter: Mika

    Amiibos sind Figuren von Nintendo, die in ihren Spielen (Nintendo Switch und Wii U) exklusive Sachen auslösen. Wie zum Beispiel, dass man in Yoshi’s Woolly World durch die amiibos neue Yoshi’s bekommt. Die amiibos sind natürlich verschiedene Charaktere.

    Tintenfisch

     

    Pixel-Mario:
    Etwas pixellig… aber egal,
    er muss auf viele Abenteuer gehen, das ist `ne kleine Qual.

    Link:
    Der mutige Held in grün,
    seine Abenteuer sind sehr groß und schön.

    Wii-Fit-Trainerin:
    Sie zeigt dir Übungen wie „Baum“ oder „Klappmesser“
    und schon wirst du in Yoga immer besser.

    Bowser:
    Er ist der Feind von Mario.
    In seinem Schloss ist es sehr heiß – deshalb braucht er mal ein Cabrio.

    Toad:
    Der kleine niedliche Pilz ist etwas ängstlich unterwegs…
    doch mit Mario an seiner Seite geht’s.

    Sonic:
    Der blaue Turbo-Igel ist sehr schnell,
    und in seiner Ultra-Form leuchtet er sehr hell.

    Pac-Man:
    Die gelbe „Retro-Pizza“ hat Hunger auf Geister.
    Im „sie aufessen“ ist er der Meister.

    Kirby:
    Ob mit „Regenbogen-Pinsel“, „Robobot“ oder „Magischem Garn“
    die rosa Knutschkugel mögen wir noch in vielen Jahr’n.

    König dedede:
    Als „König Nickerchen“ kennen wir ihn,
    war früher mal böse, jetzt ist er in Kirbys Team.

    Mr.Game&Watch:
    Er war der erste Handheld von Nintendo
    – das System wurde verbessert, darüber sind wir heute froh.

    Olimar:
    Er ist oft mit den „Pikmin“ unterwegs,
    sie gehen ihm manchmal sehr auf den Keks.

    Captain Falcon:
    Mir fällt kein Reim auf „Falcon“ ein,
    deswegen muss es dieser sein.

    Gold Mario:
    Er ist aus Gold mit glänzendem Bart,
    schon rollt er los in Mario Kart.

    Woll-Yoshi:
    Der grüne Dino im „Woll-Atoll“
    stopft sich mit Garn die Backen voll.

    Little Mac:
    Ein kleiner Boxer - aber oho
    – boxt seine Gegner im nu K.O.!

    R.O.B:
    Der kleine Roboter – sein Name ist R.O.B.
    – repräsentiert die NES, das finden wir top!

    Toon-Link:
    Die Reinkarnation von Link ist mit Bogen und Boomerang
    in seinen Abenteuern stets voller Tatendrang.

    Chibi-Robo:
    Seinen „Chibi-Stecker“ benutzt er als Peitsche und Lasso.
    Mit ihm Außerirdische zu bekämpfen, macht uns froh.

    Donkey Kong:
    Der griesgrämige Gorilla hält Prinzessinnen gefangen
    – doch sein Gegenspieler Mario befreit sie, sie müssen nicht lange bangen.

    Diddy Kong:
    Er ist stets auf der Jagd nach leckeren Bananen
    – mit seinem Freund Donkey Kong, wir konnten‘s schon ahnen.

    Zelda:
    Die Prinzessin von Hyrule ist mit Link unterwegs.
    Auf der Jagd nach dem „Triforce“ geh’n sie sich nicht auf den Keks.

    Luigi:
    Der grüne, tollpatschige Geisterjäger
    saugt sie alle auf – dann gibt es keinen Ärger!

    Tintenfisch:
    Als Tintenfisch bist fast unsichtbar
    und lädst deinen Farbtank auf – das ist ja klar!

    Inkling-Mädchen und Inkling-Junge:
    Bei Splatoon gibt’s Mädchen und Jungs – Inklinge genannt
    – sie färben bunt ein Gegner und Wand!

    Aioli und Limone:
    Aioli und Limone kommentieren das Spiel.
    Doch sich vollzuklecksen, ist niemals ihr Ziel.

    Samus:
    Samus Aran ist ihr vollständiger Name.
    In ihren Rumreichen Schlachten verhält sie sich nicht wie eine Dame.

    Duck-Hunt-Duo:
    In diesem Arcade-Spiel sei bloß begabt!
    Denn du gehst mit dem Hund auf Entenjagd.

    Mii-Schütze:
    Sie ist aus „Super Smash Bros“ bekannt
    und hat das Geschehen dort fest in der Hand.

zurück zur Reporterseite

nach oben