Buchrezension: Der kleine Drache Kokosnuss

  • Bild Schüler
    Rasende Reporter: Lennart

    Der kleine Drache Kokosnuss
    und die wilden Piraten
    von Ingo Siegner

     

    Der Kleine Drache Kokosnuss ist, wie der Name schon sagt, ein Drache und seine Freundin Matilda ist ein Stachelschwein und sie leben auf der Dracheninsel. Dort leben auch andere Drachen, wie zum Beispiel der kleine Fressdrache Oskar. Gemeinsam erleben sie gefährliche Abenteuer.

    Dieses Buch ist sehr spannend. In diesem Buch begegnen die Freunde echten Piraten. Zuerst trauen Matilda und Kokosnuss ihren Augen nicht. Sie sind gerade mit ihrem Floß unterwegs zur Schildkröteninsel, um dort zu zelten. Doch plötzlich sehen sie das Schiff des Piraten Schlimmer Jim. Als erstes lädt er sie zu einer Führung auf seinem Schiff „Flotte Berta“ ein. Doch plötzlich kommt eine geheime Falltür und sie stürzen ins dunkle Gefängnis. Der Schlimme Jim sagt: „Wenn ihr was zu Essen und zu Trinken wollt, müsst ihr das Schiffsdeck schrubben. Sonst lasse ich euch da unten in dem heißen Gefängnis verdursten!“ Als erstes schrubben Kokosnuss und Matilda das Deck nicht, aber nach einiger Zeit bekommen sie großen Durst und haben riesigen Hunger und machen es doch. An einem Abend, als sie in ihren Hängematten liegen, hören sie vom Deck lautes Gebrüll. Sie stehen auf und gucken nach, was da los ist. Als sie an Deck kommen, sehen sie, dass die Piraten den Schlimmen Jim eingekreist haben. Kokosnuss und Matilda fragen einen Piraten, was los ist. Der Pirat sagt: „Wir wollen einen anderen Kapitän, weil der Schlimme Jim uns immer nur das schmutzige Deck schrubben lässt.“ Die Piraten bringen den Schlimmen Jim auf das Floß von Matilda und Kokosnuss und sie wollen, dass die beiden auch auf das Floß gehen. Davor haben sie noch die Segel und den Proviant vom Floß auf die Flotte Berta gebracht. Dann sind die Piraten einfach weggefahren und haben das Floß dahin treiben lassen, wo es auch immer hintreibt. Die Freunde kommen dann an eine kleine Pirateninsel und dort gibt es zwei Palmen. An den Palmen hängen Kokosnüsse. Eine Palme kriegt der Schlimme Jim und die andere teilen sich Kokosnuss und Matilda. Irgendwann hatten sie dann so viel Durst, dass Kokosnuss die gute Idee hatte, nach Wasser zu graben. Als sie ein bisschen gegraben hatten, hat Matilda plötzlich etwas Hartes gefühlt. Kokosnuss hilft Matilda, das Harte auszubuddeln und sie sehen, dass es eine hölzerne Schatzkiste ist. Sie haben sich gefreut. Sie haben die Schatzkiste herausgeholt und wollten sie aufmachen. Und der Schlimme Jim sagt, dass es eine von einem berüchtigten Piratenkapitän ist. Der Kapitän hat die Kisten versteckt für schlechte Zeiten. In der Kiste waren ein Segeltuch und ein großer Schlüsselbund. Dann wird es richtig spannend, aber das will ich nicht verraten.

    Am besten hat es mir gefallen, als sie ins Gefängnis gefallen sind.

    Du solltest das Buch unbedingt lesen, weil es ist richtig cool ist.

zurück zur Reporterseite

nach oben