Ganztag

Was ist der Ganztag?

Ganztag nennen wir an unserer Schule die Betreuung für Kinder nach dem Unterricht. Alle Kinder und deren Eltern können sich vor Beginn des Schuljahres entscheiden, ob und an welchen Tagen sie dieses Angebot der Schule nutzen möchten. Die Betreuung in der Schulzeit ist für alle Familien freiwillig und kostenfrei. Lediglich das warme Mittagessen muss zusätzlich bestellt und beim Caterer bezahlt werden. Einmal angemeldet  ist die Teilnahme am Ganztagsangebot für ein Kind allerdings ebenso verbindlich wie der Schulbesuch. Die Anmeldung gilt grundsätzlich für das ganze Schuljahr.

Die Ganztagsbetreuung soll Eltern eine verlässliche Betreuung ermöglichen und den Kindern vor allem Spaß machen und zusätzliche sportliche, kreative und anderen Aktivitäten bieten. Die Kinder können an selbst gewählten Angeboten teilnehmen und diese mitgestalten. Jedes einzelne Kind soll die Unterstützung erhalten, die es benötigt, um sich weiterzuentwickeln, um sich wohl zu fühlen und sich mit Ideen und Wünschen ein zu bringen.

Wer gestaltet den Ganztag?

Die Ganztagsbetreuung an der Schule gibt es seit Sommer 2012 und seitdem wird sie vom Kreisjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover – kurz KJW – organisiert.

Das Kreisjugendwerk leistet seit vielen Jahren offene Kinder- und Jugendarbeit als verlässlicher Partner der Stadt Hannover. Es betreut 7 Kinder- und Jugendeinrichtungen, bietet Ferienfreizeiten und Arbeitsgemeinschaften in verschiedenen Schulen an. Neben der Grundschule In der Steinbreite koordiniert das KJW auch die Nachmittagsbetreuung an der Friedrich-Ebert-Grundschule und der GS an der Feldbuschwende.

An der Grundschule In der Steinbreite werden im Schuljahr 2017/2018 täglich bis zu 200 Kinder nach dem Unterricht betreut. Für die Gestaltung der Nachmittage stehen ein Team des KJW mit 20 Hauptamtlichen, die Pädagogischen Mitarbeiterinnen der Schule und 18 Honorarkräfte für die Betreuungsangebote bereit. Bei der Hausaufgabenbetreuung werden die Kinder im Jahrgang 3 und 4 von Dienstag bis Donnerstag zudem durch Lehrkräfte unterstützt.

Was passiert im Ganztag genau?

Die Ganztagsbetreuung besteht aus folgenden Modulen: dem Frühdienst, dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung, einer Vielzahl an Nachmittagsangeboten (z.B. Sport, Medienarbeit, Entspannung, Kreatives) und dem Spätdienst.

Der Früh- und der Spätdienst sind dabei zusätzliche Betreuungsangebote, für die die Kinder über die Nachmittagsbetreuung hinaus schriftlich angemeldet werden müssen.

Frühdienst: 07.00 – 08.00 Uhr
Mittagessen: 12.30 – 14.00 Uhr
Hausaufgaben­betreuung  Jahrgang 1-2                  13.00 – 14.00 Uhr
Hausaufgaben­betreuung  Jahrgang 3-4   13.00 – 14.30 Uhr
Freispiel und AG-Gruppen: 14.30 – 16.00 Uhr
Spätdienst: 16.00 – 17.00 Uhr

Die Ganztagsbetreuung ist jahrgangsweise organisiert und findet in den gleichen Räumen wie der Unterricht statt. Jeder Jahrgang hat ein festes Betreuungsteam, das für Kinder, Eltern und LehrerInnen Ansprechpartner ist.

Im 1. Jahrgang und 2. Jahrgang werden die Kinder in einer festen Bezugsgruppe von 10-14 Kindern betreut. Im 1.Jahrgang  ist ein Team bestehend aus einer Pädagogischen Mitarbeiterin der Schule und einer/m Mitarbeiter/in des KJW für die Gruppe zuständig. Die Betreuungsgruppen beginnen jeden Tag um 12 Uhr (Jahrgang 1) oder 13 Uhr (Jahrgang 2) und enden um 16.00 Uhr. In dieser Zeit wird gemeinsam gespielt, gegessen und Hausaufgaben gemacht.

Bei den Jahrgängen 3 und 4 gliedert sich die Ganztagsbetreuung in zwei feste Zeitabschnitte. In der Betreuungszeit am Mittag essen die Kinder eines Jahrgangs gemeinsam im Schulcafé und machen ihre Hausaufgaben – bei Fragen und Problemen bekommen sie Unterstützung. Dabei achten alle Betreuungskräfte darauf, dass die Kinder zwischen dem Unterricht und ihrem Nachmittagsangebot auch Zeit zum Entspannen, Spielen oder Toben bleibt. Anschließend geht jedes Kind, in ein von ihm gewähltes Nachmittagsangebot. Neben thematischen AGs gibt es jeden sogenannte Freispielgruppen, in denen gespielt, getobt, gebastelt oder einfach „gechill“t werden kann. Das AG-Programm finden Sie unter Dokumente.

Was ist uns im Ganztag wichtig?

Ganztagsbetreuung heißt, dass Kinder einen Großteil ihres Alltags in der Schule verbringen. Wenn die Betreuung beginnt haben die Kinder bereits einen ganzen Schultag hinter sich. Deswegen achten wir vor allem darauf, dass die Kinder ausreichend Möglichkeiten zum Bewegen und Entspannen haben. Alle Betreuungsinhalte orientieren sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder. Die Betreuungskräfte unterstützen und begleiten Kinder in ihrer Entwicklung und bei schulischen Aufgaben. Die Betreuung der Hausaufgaben sind dabei ebenso Teil der Nachmittage wie frei wählbare Angebote.

Folgende Themen sind uns für die Kinder besonders wichtig:

  • Spaß und Abwechslung in interessanten Angeboten
  • gemeinsam Neues entdecken und ausprobieren
  • eigene Fähigkeiten einsetzen und erweitern
  • Gefühle wahrnehmen und äußern
  • das Selbstbewusstsein stärken
  • Konflikte annehmen und konstruktiv lösen
  • Gemeinsame Tätigkeiten aufmerksam, konzentriert und ausdauernd umsetzen
  • Mitbestimmung bei den AG-Inhalten und Aktivitäten

Aber nicht nur die Kinder müssen sich in der Betreuung wohlfühlen. Auch für Eltern sind wir ein verlässlicher und kompetenter Partner. Alle Betreuungsinhalte orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder. Neben einer genauen Beobachtung der Kinder ist dafür vor allem der Austausch wichtig – Austausch mit den Kindern, den Eltern, Lehrkräften und allen weiteren Personen, die die Kinder begleiten. Wir überprüfen die kindgerechte Umsetzung der Betreuung immer wieder in Gesprächen mit den Kindern und Eltern.

Gibt es eine Betreuung in den Ferien?

Für alle Familien, die in der Ferienzeit eine Betreuung benötigen, bietet das KJW zusätzlich zur Ganztagsbetreuung an der Schule auch eine kostenpflichtige Ferienbetreuung an. Die Betreuung findet in den Einrichtungen des Kreisjugendwerkes u.a. in Badenstedt statt, zu denen die Kinder abgeholt  und von dort zurückgebracht werden.

Eine Anmeldung für die Ferienbetreuung sollte so früh wie möglich erfolgen, spätestens 8 Wochen vor Ferienbeginn. Kinder können wochenweise für die Ferienbetreuung angemeldet werden. Die Betreuung erfolgt Montag bis Freitag von 8:00 – 17:00 Uhr (Kernzeit 09:00 – 16:00 Uhr). Der Tag startet mit einem gemeinsamen Frühstück und 30 Minuten später geht es los mit kleinen und großen Abenteuern.

Die Kosten pro Woche und Kind betragen 45 €.  Weitere Informationen und die Termine  finden Sie auf Flyer zur Ferienbetreuung.